Bt: 20180506 Schulhof

07.05.2018

In Aktion für einen neuen Schulhof

Schüler machen am Zukunftstag erste Schritte zur Neugestaltung

 {imageshow sl=3 sc=3 /}

 

Am 26.04.2018 fand der sogenannte „Zukunftstag“ statt. Schüler, die nicht für den Besuch eines Betriebes angemeldet waren, sondern an diesem Tag am Unterricht teilnehmen mussten, gingen an ein besonderes Projekt an.

Da noch etwa 50 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 bis 9 in der Schule waren und regulärer Unterricht keinen Sinn machte, hatte sich das Kollegium eine besondere Gemeinschaftsaktion überlegt, die allen Schülerinnen und Schülern der Edith-Stein-Realschule zugutekommt und das Gemeinschaftsgefühl über die Klassengrenzen hinweg stärken sollte.

In Absprache mit dem Bauhof der Gemeinde Emlichheim wurden die ersten Schritte zur Umgestaltung des Schulhofes gemacht. An einigen Stellen musste das Pflaster entfernt und auf Paletten gestapelt werden und auch einige weniger anstrengende Arbeiten, wie beispielweise die Pflege der Beete, fielen an. Unterstützt wurden die Schülerinnen, Schüler und Kollegen durch Herrn Meilink, der mit seinem Hoftrac defekte und nicht mehr den Sicherheitsstandards entsprechende Spielgeräte entfernte.

Die anwesenden Schülerinnen und Schüler waren mit Spaß dabei. Es war eine gelungene Aktion, wie wir finden. Gerne möchten wir auch gemeinsam mit Schülern und Eltern weiter an der Umgestaltung arbeiten.

 

In den kommenden Monaten soll unter anderem Folgendes entstehen:
-    Errichtung einer Boule-Bahn
-    Erneuerung der Tischtennisplatten
-    Errichtung eines umzäunten Bolzplatzes
-    Errichtung eines neuen Klettergerätes
-    Errichtung von Fangzäunen für Bälle

 

Sofern Sie Zeit und Lust haben, dürfen Sie uns gerne mit Rat, Tat und guten Ideen zur Seite stehen. So ist es dann auch möglich, die Arbeitskosten möglichst gering zu halten und so mehr Dinge anzuschaffen und zu bewerkstelligen als sonst möglich wären.

 

Sie können uns gerne telefonisch (05943-933350) oder über das Kontaktformular erreichen, wenn Sie Fragen haben oder helfen möchten.

 

Holger Breukelman

 

Bericht: 20180502 NL-Sch├╝leraustausch

03.05.2018

Zusammen tanzen vor dem Friedenssaal

Super Stimmung beim 16. deutsch-niederländischen Schüleraustausch

 20180409

 

Kürzlich waren niederländische Schüler des Christelijk College Groevenbeek aus Ermelo zu Gast an der Edith-Stein-Realschule Emlichheim. Nach der herzlichen Begrüßung im Haus Ringerbrüggen zum Teil in niederländischer Sprache durch die Samtgemeindebürgermeisterin Frau Kösters und den Schulleiter Herrn Breukelman ging es anschließend nach Hause in die Gastfamilien. Am nächsten Tag lernten die Gäste den Unterricht an der Edith-Stein-Realschule kennen und konnten Unterschiede zu ihrer Schule erfahren, z.B., dass eine Stunde hier nicht 50 sondern 45 Minuten dauert, der Unterricht nicht bis 16.00 Uhr geht oder die Noteneinteilung nicht von 1-10 ist. Dann gab es leckeres Essen in der Schulkantine. Am Nachmittag herrschte tolle Stimmung beim Sport in der Vechtetalhalle. Am Mittwoch ging es zum Textilmuseum im Nino Hochhaus nach Nordhorn. Hier gab es viel zu erfahren über die Geschichte der Textilindustrie, die Schüler produzierten tolle eigene Modeentwürfe und hatten viel Spaß beim Anprobieren der Nino-Kleidung und kleinen Rollenspielen.

Bei herrlichem Wetter ging es dann in den Tierpark zu einer interessanten Führung der Zooschule.
Am Donnerstag stand eine Fahrt nach Osnabrück auf dem Programm; der Dom, das Felix-Nussbaum-Haus und natürlich der Friedenssaal wurden besucht, denn hier (und in Münster) ist durch den Westfälischen Frieden 1648 die Republik der Niederlande entstanden.
Nach der Freizeit in der Stadt trafen sich alle vor dem Rathaus und tanzten. Viele Touristen blieben stehen um Fotos zu machen.

 

IMG 6821


Am Freitag produzierten die Schüler eine tolle Zeitung über den Austausch mit Fotos, Zeichnungen, Texten, neu gelernten deutschen und niederländischen Wörtern, …usw.
Bei der Auswertung bekamen besonders die Gastfamilien gute Noten: “Allen waren vriendelijk en je voelde je snel thuis.“ (Alle waren freundlich und man fühlte sich schnell zu Hause.)
Gefördert wurde der Austausch durch die Samtgemeinde Emlichheim und die Euregio. Nun sind alle gespannt auf den Gegenbesuch in Ermelo im Mai diesen Jahres. 

 

Ulla Blokker & Christina Hoffmann