Bericht: 20170926 Juniorwahl

26.09.2017

Edith-Stein-Realschule nimmt an "Juniorwahl 2017" teil

Im Vorlauf der Bundestagswahlen haben die drei neunten und drei zehnten Klassen der Edith-Stein-Realschule Emlichheim an der Juniorwahl teilgenommen.

Anlass dieser „Juniorwahl“ war die Bundestagswahl am 24. September 2017, Schirmherr ist der Präsident des Deutschen Bundestages Prof. Dr. Norbert Lammert.

Inhaltlich ging es bei der Durchführung der „Juniorwahl“ um die unterrichtliche Vorbereitung mit abschließender bundesweiter Wahl in der Woche vor der Bundestagswahl. Innerschulisch wurde die Wahl ab Frühjahr 2017 vorbereitet, gefolgt von der Einbindung im Unterricht ca. 3-4 Wochen vor der Bundestagswahl. Sie wurde bundesweit in allen 16 Ländern und weltweit in den deutschen Auslandsschulen durchgeführt. Insgesamt nahmen 3490 Schulen am diesjährigen Durchgang teil.

Im Vorfeld wurde alles wie die offizielle Bundestagswahl geplant. Wählerverzeichnisse wurden angelegt, Wahlbenachrichtigungen an die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ausgegeben, ein Wahlraum hergerichtet und Wahlhelfer aus den 10. Klassen eingesetzt.

Die Aufgabe des Wahlleiters für die Edith-Stein-Realschule übernahm Johannes Scheerhorn (10b), Protokollführerin war Julia Walkotte (10b). Als weitere Wahlhelfer waren bei der Wahl folgende Schülerinnen im Einsatz: Inga Roelofs und Lauryn Stollmeijer aus der 10a sowie Janine Albers und Elena Niehoff aus der 10c.

130 Personen waren wahlberechtigt, 125 gültige Stimmen wurden abgegeben. Die Wahlbe-teiligung lag bei 96,15%.

 

pdf  Offizielles Endergebniss