• Startseite

„Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“

WK III - Mädchen gewinnen den Volleyball-Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ und vertreten Niedersachsen beim Bundesfinale

von Christina Lütkenhues

Die Realschule Emlichheim legte im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ einen Durchmarsch hin. Sie gewann souverän den Kreisentscheid und den Entscheid auf Bezirksebene in der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2000-2003).
Am Donnerstag, den 12.03.2015, fand in Winsen/Luhe das Landesfinale statt. Auch dort dominierten die Spielerinnen der Edith-Stein-Realschule Emlichheim in allen Spielen. Sie siegten gegen das Gymnasium Lehrte, das Martino-Katharineum Braunschweig und die Eichenschule Scheeßel jeweils mit 2:0 Sätzen. Das Emlichheimer Team errang somit ohne Satzverlust den Tagessieg und ließ keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie die stärkste Mädchenmannschaft der WK III in Niedersachsen ist. Nun gilt es, diesen Erfolg auf Landesebene auch in eine gute Bundesplatzierung umzumünzen.
Das Bundesfinale findet vom 05. bis 09. Mai 2015 statt. Dort treten dann die besten 16 Schulmannschaften Deutschlands, repräsentiert durch die jeweiligen Sieger der einzelnen Bundesländer, gegeneinander an, um am Ende die beste Schulmannschaft Deutschlands zu küren.

Zur erfolgreichen Mannschaft gehören:
Lona Volkers, Anna Meyerink, Isabel Lichtenborg, Isabel Nolting, Lea Bergau, Marie Bisschop, Caja Peters und Malin Arens 

In Aktion für die Umwelt

Auch in diesem Jahr nahm wieder eine große Schülergruppe der Edith-Stein-Realschule an der Aktion „Saubere Landschaft“ der Gemeinde Emlichheim teil

Über 20 Schüler der Klassen 5a, 5b und 7b sowie Frau Rosch und Herr Bardenhorst trafen sich am 07. März um 9 Uhr gut gelaunt beim Bauhof an der Mühlenstraße. Nachdem die Gruppen eingeteilt worden waren, machten sich alle, mit Handschuhen, Greifzangen und Müllsäcken ausgestattet, auf die Suche nach achtlos weggeworfenem Müll. Erstaunlich, was alles zu finden war: Alufelgen, Silvesterböller, Plastiktüten und Papiermüll, jede Menge Flaschen, ausgediente Feuerzeuge, Zigarettenschachteln, ja sogar ein aktueller Bankauszug. Einige Müllsäcke wurden so gefüllt und die positive Erfahrung war: Sogar Müll sammeln kann Spaß machen, wenn man mit einer motivierten Gruppe unterwegs ist.
Um 12 Uhr gab es den verdienten Lohn: kühle Getränke und eine heiße Suppe, serviert von der Bürgermeisterin Frau Mittelstädt-Ernsting sowie der Gemeindedirektorin Frau Kösters.
Es war eine gelungene Aktion, die das Umweltbewusstsein aller Beteiligten wieder neu geschärft hat. Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei. Vielleicht lässt sich die Teilnehmerzahl unserer Schule (wir waren übrigens wieder die einzige Schule die mitgemacht hat) ja noch toppen. Also bitte vormerken: Die Aktion „Saubere Landschaft“ findet immer am ersten Samstag im März statt!

 

Unsere Website verwendet Cookies. Die Verwendung von Cookies dient der Optimierung der Darstellung unserer Seiten in Ihrem Browser. Um nicht gegen geltende Gesetze zu verstoßen, benötigen wir dazu Ihr Einverständnis.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen