Verfasst am .

Vom 18.11. bis zum 21.11.2019 fanden die „DVJ school finals“ in Bad Blankenburg statt.

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung hatte sich die Schulmannschaft der Wettkampfklasse IV im vergangenen Schuljahr qualifiziert.

Nach einer beschwerlichen Anreise konnte die Mannschaft am Dienstag Mittag in das Turnier starten. Per Los wurde die Gruppenzusammensetzung der Vorrunde bestimmt. Für die Emlichheimer Mädels standen mit dem Sportgymnasium Schwerin und der Elly-Heuss-Schule Wiesbaden zwei sehr schwere Gegner für die Vorrunde bevor. Gegen diese straken Gegner zeigten die Mädchen ihre guten Qualitäten in Block- und Abwehrarbeit. Aber auch mit vielen guten Ballwechseln konnte man die beiden Spiele gegen die späteren Finalteilnehmer nicht für sich entscheiden.
Im dritten Spiel des Tages hieß der Gegner Gymnasium Georgianum Hildburghausen (Thüringen). Dieses Spiel konnte gewonnen werden und somit hatte man sich für die Überkreuzspiele um den Einzug ins Viertelfinale qualifiziert.

Nach einer kurzen Pause wurde gegen das Geschwister-Scholl-Gymnasium Nossen (Sachsen) um den Einzug ins Viertelfinale gespielt. Der erste Satz konnte knapp mit 23:25 gewonnen werden. Im zweiten Satz sah das Ergebnis mit 14:25 deutlicher aus. Somit hatten sich die Emlichheimer für das Viertelfinale qualifiziert. Per Los wurde die St. Franziskus-Schule Olpe aus Nordrheinwestfalen als Gegner festgelegt.

Die Viertelfinalgegner aus Olpe waren sehr stark in der Abwehr und so verlor man das Viertelfinale. Somit stand nun die Platzierungsrunde für die Plätze 5 bis 8 an. Zuerst musste man gegen das Team aus Bayern (Marien-Gymnasium Kaufbeuren) antreten. In diesem Spiel geriet man durch Eigenfehler und die abwehrstarke Mannschaft aus Bayern bald in einen Rückstand und verlor das Spiel.