Emlichheim, den 23.03.2020

 

An die
Eltern und Schülerinnen und Schüler
der Edith-Stein-Realschule

 

Schulschließung aufgrund des Corona-Virus

Informationen zum aktuellen Stand

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir Lehrkräfte sind angesichts der immensen Bedrohung durch das Coronavirus weiterhin bereit, unseren Beitrag zur Bewältigung der Krise zu leisten. Daher sehen wir uns in der Verantwortung für all die Schülerinnen und Schüler, deren Eltern in systemrelevanten Berufen gebraucht werden, auch in den Osterferien so viel Betreuung wie nötig zu gewährleisten. Natürlich muss der Schutz der Kolleginnen und Kollegen garantiert sein, so dass hier so wenig Kontakt wie möglich entsteht.

Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Erziehungsberechtigte in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind. Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:

Für die Osterferien erstellen wir einen Einsatzplan für die Notbetreuung (Klasse 5 bis 8), die dann aus Gründen des Gesundheitsschutzes in Kleinstgruppen durchgeführt wird. Es wird für jeden Tag (bis auf Wochenenden und gesetzliche Feiertage) ein Schulleitungsmitglied, eine Lehrkraft oder die Schulsozialpädagogin den Bereitschaftsdienst übernehmen und in die Schule kommen, sofern ein Betreuungswunsch vorher angegeben wurde. Wir möchten hierbei das bisher gut funktionierende System beibehalten und Sie bitten, Ihre Kinder spätestens am jeweiligen Vortag bis 18 Uhr über die Schulleitungs-E-Mail-Adresse (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) für die Notfallbetreuung anzumelden.

Ab sofort können auch dann Kinder in die Notbetreuung aufgenommen werden, wenn allein eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter zu einer der oben angegebenen Berufsgruppen zu rechnen ist.

Sofern Ihre Kinder nicht anders untergebracht werden können bzw. nicht in der Lage sind, allein zu Hause zu bleiben, dürfen Sie Ihr Kind also gerne anmelden. Wir benötigen auf Anweisung des Niedersächsischen Kultusministeriums einen entsprechenden Nachweis Ihres Arbeitgebers, dass Sie momentan in stärkerem Maße in Ihren beruflichen Tätigkeitsbereichen benötigt werden.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute, Gesundheit und Kraft!


Mit freundlichen Grüßen

Holger Breukelman
Realschulrektor